Wie kann ich meinen Umgang mit Fehlern verbessern?

Schritt 1: Beobachten Sie sich – „Wie reden Sie mit sich selbst?“

Sind Sie eher der Typ, der sagt: „Na kann ja mal passieren, das nächste Mal klappt es besser“ oder gehören Sie zu denen, die eher wütend sind und „ermutigende“ Worte an sich selbst richten, wie: „Du Depp, immer passiert dir das. Du lernst auch nix dazu…Trottel …!“

Kein Wunder, wenn Sie sich dann schlecht fühlen oder???

Fehler gemacht?

Was bedeutet es eigentlich, einen „Fehler“ zu machen?

Achten Sie einmal genau darauf, welche Bedeutung im Wort „Fehler“ versteckt ist.

Fehler bedeutet lediglich es „fehlt“ etwas.

Schritt 2: Jetzt ist es an Ihnen, das fehlende Stück zu ergänzen.

Sei es durch nachfragen, diskutieren, trainieren und/oder nochmal auf eine andere Art und Weise ausprobieren.

Somit kein Grund sich aufzuregen oder sich schlecht zu fühlen.

Einfach etwas dazu lernen und das nächste Mal erfolgreich sein!

Ein schönes Zitat zum Thema Fehler machen:

Ein Genie macht keine Fehler. Seine Irrtümer sind Tore zu neuen Entdeckungen.
James Joyce

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare